Zu Hauptinhalten wechseln
 
 
 
 
Serviceportal Ravensburger

Empire State Building 3D - Aufbauanleitung

1.    Puzzeln der Eckteile

Eckteile sollten zu Beginn leicht über den 90°-Winkel hinaus und anschließend direkt wieder zurück gebogen werden. Dadurch bleiben die Teile formstabil im rechten Winkel, sodass die Wände nicht ausbauchen.

2.    Puzzeln der Teile ab 189 bis 208


Bildschirmfoto 2020-10-06 um 11.57.16.png

Achten Sie darauf, dass der transparente Kunststoffrahmen umlaufend bündig mit dem letzten Teilekranz Teil 177 bis zum Teil 188 abschließt.

Die Auskerbungen im Rahmen müssen formschlüssig auf die zylindrischen Stifte an den Eckpuzzleteilen sitzen. (siehe auch Erklärung Bild 7)


Bildschirmfoto 2020-10-06 um 11.59.03.png

Als nächstes werden jeweils die 3 Mittelteile der beiden Längsseiten eingesetzt.

Dazu müssen die Teile 189, 190 und 191, sowie die Teile 192, 193 und 194 zunächst wie im Bild dargestellt, zusammengesetzt werden. (siehe auch Erklärung Bild 8).

Die 3 Teile müssen in der oben dargestellten Kombination gleichzeitig eingesetzt werden, beginnen Sie mit den Teilen 189 bis 191, das Mittelteil 190 muss dabei mit dem Teil 177 der darunterliegenden Teilereihe verbunden werden.


Bildschirmfoto 2020-10-06 um 11.59.40.png

Führen Sie dazu die 3 Teile waagerecht an die Längsseite des Gebäudes an, sodass die Puzzlenase von Teil 190 in die Puzzleöse von Teil 177 passt.

Achten Sie darauf dass die kurzen abgewinkelten Schenkel der Teile 189 und 191 in die Aussparungen am transparenten Kunststoffrahmen passen.

Drücken sie die Puzzlenase von Teil 190 mit Daumen und Zeigefinger fest in Teil 177.


Bildschirmfoto 2020-10-06 um 12.00.43.png
Verfahren Sie ebenso auf der gegenüberliegenden Seite mit den Teilen 192, 193 und 194. Teil 193 muss dabei mit dem Teil 183 aus der Reihe darunter zusammenpassen

 

Achtung: Bis die Eckteile verbaut werden, die dem Kranz die notwendige Form und die erforderliche Stabilität bringen, sind die eben zusammengesetzten Teile etwas wackelig.

 

Bildschirmfoto 2020-10-06 um 12.01.46.png

Sie erhalten also diesen Bauzustand.

 

3.    Puzzeln der Eckteile 195/196 und 197/198

Bitte knicken Sie die Eckteile wie unter Punkt 1 bereits beschrieben. Die Formstabilität des 90°-Winkels ist wichtig für die Stabilität des gesamten Teilekranzes.

 

Teil 195 und 196

Fügen Sie nun Teil 195 an das Teil 191 an. Das Teil 196 fügen Sie dann an Teil 195. Der abgewinkelte Schenkel von Teil 195 wird dann mit Teil 192 verbunden.
Drücken Sie die Eckteile mit Daumen und Zeigefinger fest. Falls notwendig, knicken Sie die Ecken etwas nach.
Die Eckteile können gegebenenfalls wieder etwas auseinanderdriften. Dies kann bis zur Fertigstellung des nächsten Teilekranzes vernachlässigt werden.

 

Teil 197 und 198

Bildschirmfoto 2020-10-06 um 12.02.39.png

Fügen Sie nun Teil 197 an das Teil 194 an und das Teil 198 zunächst an Teil 197. Der abgewinkelte Schenkel von Teil 198 wird anschließend mit Teil 189 verbunden.

Bildschirmfoto 2020-10-06 um 12.02.53.png

Drücken Sie mit Daumen und Zeigefinger nun die Eckteile fest, wenn notwendig, knicken Sie die Ecken noch mal etwas nach.

 

 

Teilekranz 199 bis 208

Teil 199 bildet den Anfang des nächsten Teilekranzes und wird auf Teil 198 gesetzt.
Nun folgen alle Teile in der Reihenfolge ab Teil 200 bis zum Teil 208 - dieses bildet den Abschluss des Kranzes mit Teil 199.
Drücken Sie auch hier am Ende die Teile mit Daumen und Zeigefinger ringsum nochmals fest und knicken Sie die Eckteile gegebenenfalls noch etwas nach, damit die Ecken einen Winkel von 90° bilden.

Bildschirmfoto 2020-10-06 um 12.03.47.png

Setzen Sie nun den verbliebenen kleinen transparenten Kunststoffrahmen (wie bereits beim vorherigen Rahmen beschrieben) auf den Teilekranz (sehen Sie hierzu Bild 9 in der Erklärung).

 

Letzter Teilekranz Teil 209 bis 216

Setzen Sie Teil 209 auf 201 und puzzeln Sie dann den letzten Kranz entsprechend der Pfeilmarkierungen bis Teil 216.
Teil 216 greift in Teil 209 und schließt damit den letzten Teilekranz. Drücken Sie auch hier die Teile nochmals nach und biegen die Ecken gegebenenfalls wiederholt in einen 90° Winkel.
Sie können nun die Teile der letzten 3 Teilekränze nochmal nachjustieren, sodass die Außenfläche des Empires möglichst eben wird. Dazu fassen Sie mit dem Zeige- und Ringfinger der einen Hand von oben in das Innere des Gebäudes. Nun drücken Sie von außen mit den Fingern der anderen Hand die entsprechende Stelle eben. Kleine Unebenheiten lassen sich dabei nicht vermeiden, was dem „Interlocking“ der einzelnen Teile zu verschulden ist.
Nun müssen Sie nur noch die Spitze aufsetzen und das Empire in seinen Standsockel einpassen.

Herzlichen Glückwunsch, Ihr persönliches Wahrzeichen ist nun vollendet!

 

  • War dieser Artikel hilfreich?